Bergisches Saatgut

für Bergische Vielfalt

Welle

Projektpartner

Die Biologischen Stationen im Bergischen Land setzen sich für den Erhalt der Biologischen Vielfalt ein und sorgen durch umfangreiche Angebote der Naturschutzbildung dafür, dass die Menschen im Bergischen Land die Natur verstehen, schützen und erleben können. Als gemeinnützige Vereine erfassen wir Tier- und Pflanzenarten und wertvolle Biotoptypen und leisten durch konkrete Schutz-, Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen einen wichtigen Beitrag zum Erhalt von Flora und Fauna sowie ihrer vielfältigen und faszinierenden Lebensräume. Dazu gehören neben unberührter „Wildnis“ auch Äcker, Wiesen und Weiden, Obstwiesen, Wälder und Gewässer, Heiden und Moore.

Der Naturpark Bergisches Land engagiert sich auf vielfältige Weise für die Entwicklung der Region. Er setzt sich für den Erhalt und für die Pflege der Natur- und Kulturlandschaften ein, bietet attraktive Naturerlebnis- und Erholungsangebote, unterstützt regionale Initiativen, vermittelt Informationen über die Region und fördert das Bewusstsein für Heimat und Kultur. Mit vielen Partnern leistet der Naturpark einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt, zum Klimaschutz und zur Stärkung einer nachhaltigen Region.

Finanzielle Unterstützung um diesen Zielen ein Stück näher zu kommen bietet der Landschaftsverband Rheinland (LVR). Er ging 2007 eine Kooperation mit den 18 Biologischen Stationen des Rheinlandes ein und fördert diese im Rahmen des „Netzwerk Umwelt“ in Projekten aus den Bereichen Umweltbildung und Barrierefreiheit, Kulturlandschaft und Biotop- und Artenschutz.

LVR

Genauere Informationen zu den Aufgaben und Aktivitäten der Biologischen Stationen und des Naturparks sowie zum „Netzwerk Umwelt“ des Landschaftsverbandes Rheinland finden Sie auf den jeweiligen Internetseiten:

 
  • LVR
  • Biologische Stationen Rheinland
  • Biologische Station Rhein-Berg
  • Naturpark Bergisches Land
  • Biologische Station Mittlere Wupper
  • Biologische Station Oberberg